Rating

Nach Ziel

Die 5 besten Wege zur Erzielung von passivem Einkommen in der Schweiz

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf, nicht weil Sie von einem lauten Alarm zu einer gottlosen Stunde geweckt werden, sondern ruhig und natürlich zu Ihrem eigenen Tagesrhythmus.

Stellen Sie sich dann vor, Sie trinken Ihren Kaffee in aller Ruhe und machen einen gemütlichen Spaziergang durch den Park, anstatt Ihr Frühstück hastig zu verschlingen und in den schwankenden, verschwitzten Pendlerzug zu springen. Anstatt die nächsten 10 bis 12 Stunden mit Kollegen zu arbeiten, die Sie vielleicht mögen oder auch nicht, bringen Sie Ihre Kinder in den Kindergarten und sehen ihnen beim Spielen zu.

Für viele mag dies unerreichbar klingen, aber es gibt heute eine wachsende Minderheit von glücklichen Menschen, die diesen Lebensstil leben. Warum? Es ist im Wesentlichen, weil sie finanzielle Unabhängigkeit erreicht haben. Dies bedeutet, dass sie nicht länger arbeiten und ein Gehalt verdienen müssen, um ihren Lebensstil zu finanzieren. Stattdessen verfügen sie über passive Einkommensströme, die ausreichen, um ihre täglichen finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen und ihnen ein Leben in Ruhe und Gelassenheit zu ermöglichen.

Was ist passives Einkommen?

Einkommen ist Bargeld (oder ein Bargeldäquivalent), das Sie regelmäßig und wiederkehrend erhalten. Normalerweise kann es in zwei konkrete Kategorien unterteilt werden: aktiv und passiv.

Aktives Einkommen erfordert aktive Anstrengungen, um sicherzustellen, dass es auch weiter fließt. Dies bedeutet, dass es nur generiert werden kann, wenn Sie daran arbeiten. Es handelt sich in der Regel um ein Gehalt, kann aber auch Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit oder Einnahmen aus aktiven Geschäften umfassen.

Passives Einkommen ist das Gegenteil. Es wird mit geringem bis gar keinem Aufwand erzeugt. Dies bedeutet, dass das Geld auf Ihrem Bankkonto eingeht, unabhängig davon, ob der Wecker um 5 Uhr morgens läutet oder nicht. Beispiele sind: Zinsen, Dividenden und Mieteinnahmen. Die meisten dieser Beispiele werden monatlich oder vierteljährlich ausgezahlt. Wenn die Summe Ihres passiven Einkommens Ihre monatlichen Ausgaben übersteigt, dann haben Sie finanzielle Unabhängigkeit erreicht – Hurra!.

Ich verwende beim Vergleich von aktivem und passivem Einkommen gerne die Rasenmäher-Analogie. Stellen Sie sich vor, Sie müssen Ihren Rasen mähen. Normalerweise kaufen die Leute einfach einen Hand- oder Benzinmäher, warten, bis das Gras wächst, mähen es und wiederholen den Vorgang immer wieder. Es ist ein aktiver Prozess, der Anstrengung erfordert. Ohne die Anstrengung haben Sie allerdings bald einen von Ungeziefer befallenen Wildwuchs in Ihrem Garten. Dies ist vergleichbar mit aktivem Einkommen.

Eines Tages entschied sich ein Genie jedoch, Zeit, Einfallsreichtum und Geld in die Entwicklung eines programmierbaren Mähroboters zu stecken. Plötzlich musste er anstelle des ständigen Schweißes und der ständigen Anstrengung alle Anstrengungen und Ausgaben am Anfang leisten. Jetzt muss er sich nur noch zurücklehnen, entspannen und den Roboter die ganze harte Arbeit machen lassen. Das ist passives Einkommen.

Eine Übersicht der Top 5 passiven Einkommensströme

Die Qualität eines passiven Einkommensstroms wird von 5 Schlüsselfaktoren bestimmt:

  • Einfache Einrichtung – Wie einfach oder schwierig ist es, die Einnahmequellen einzurichten – im Hinblick auf Zeitaufwand und Kapitalbedarf?
  • Rendite – Dies ist die Höhe des Einkommens als Prozentsatz des anfänglich investierten Kapitals/der Zeit/des Inputs
  • Zuverlässigkeit – Ob der Vermögenswert im gewünschten Intervall gleichbleibende Einnahmen erzielt oder nicht
  • Dauerhafter Aufwand – Wie viel Aufwand dauerhaft erforderlich ist, um das Einkommensniveau konstant zu halten
  • Liquidität – Wie schnell der Basiswert ohne wesentlichen Wertverlust verkauft werden kann

In diesem Sinne werden wir die fünf beliebtesten passiven Einkommensmöglichkeiten der Schweiz untersuchen.

Eigenschaften/ Asset Immobilien (direkt) Immobilien (indirekt) Aktien Festverzinslich Crowdfunding Unternehmensbesitz
Übersicht Mieteinnahmen durch Besitz von Immobilien Mieteinnahmen für Mietobjekte. Besitz durch Beteiligung an einer Zweckgesellschaft Dividendeneinkommen (an die Aktionäre gezahlter Unternehmensgewinn) durch Erwerb von Aktien profitabler öffentlicher Unternehmen Zins-/Kuponzahlung durch Besitz von festverzinslichen Vermögenswerten (z. B. Anleihen, hochverzinsliche Sparkonten) Teilnahme an Peer-to-Peer-Krediten für Privatpersonen oder kleinere Unternehmen und Einnahmen durch Zinszahlungen für die Kredite Teilweise/vollständige Beteiligung an stabilen und profitablen Privatunternehmen und Gewinnausschüttung aus deren Geschäftstätigkeit
Beispiel Direkter Besitz einer Wohnung im Zentrum von Zürich Le Bijou Owners‘ Club UBS Swiss High Dividend Fund CH0127276381 Le Bijou-Anleihen Crowdhouse Unternehmensfinanzierung in Europa
Mindestkapital CHF 100.000 CHF 50.000 CHF 1.000 CHF 1.000 CHF 1.000 CHF 100.000 oder viel Schweiß und Mühe
Einkommensniveau Rendite von 2-4% des investierten Kapitals. Mit Hebelwirkung höher. Rendite von 7-14% des investierten Kapitals. 1,3-3% des investierten Kapitals 3-5% des investierten Kapitals 5-6% des investierten Kapitals Null bis 100% + je nach Geschäftsleistung
Häufigkeit Monatlich  Jährlich Vierteljährlich/halbjährlich Vierteljährlich oder monatlich (selten) Monatlich Jährlich
Zuverlässigkeit Hoch Hoch Mittel Mittel – hoch Mittel – niedrig Hängt von der Geschäftsentwicklung ab
Risiko für das Kapital Mittel Mittel Hoch Mittel Hoch Mittel – hoch
Laufender Aufwand Hoch Niedrig Niedrig Niedrig Niedrig Hoch
Liquidität Mittel Mittel Hoch Niedrig Niedrig Niedrig
Möglichkeiten zur Hebelwirkung Bis zu 60% des Beleihungswerts Bis zu 60% des Beleihungswerts Margin-Kredite können verwendet werden, obwohl sie äußerst riskant sind Keine Keine Gehebelte Kredite mit strengen Auflagen können verwendet werden, obwohl dies riskant sein kann

Wie Sie dem obigen Vergleich entnehmen können, erzielen Immobilien und festverzinsliche Wertpapiere bei relativ häufigen Auszahlungen ein hohes Ergebnis in Bezug auf Einkommen und Zuverlässigkeit. Tatsächlich deuten unsere Untersuchungen darauf hin, dass viele Anleger Anleihen bevorzugen, die eine feste monatliche Auszahlung bieten. Sie verzichten sogar gerne auf hohe Renditen des Eigenkapitals als Gegenleistung für Einkommensstabilität und Zuverlässigkeit. Die Daten scheinen zu unterstreichen, warum der Le Bijou Owners‘ Club und -Anleihen am meisten geschätzt werden und die bevorzugte Option für viele der Anleger sind.

Sind Blockchain-Startups und Kryptowährungen passive Einkommensmöglichkeiten?

Dies ist eine Frage, die uns immer wieder gestellt wurde, und wir sollten uns am besten direkt mit dieser Frage befassen. Momentan handelt es sich dabei definitiv nicht um verlässliche passive Einkommensmöglichkeiten.

Blockchain ist einfach eine Methode zum sicheren Aufzeichnen und Verschlüsseln von Dateneinträgen. Kryptowährungen hingegen sind eine Form der digitalen Währung, die als Form des Wertaustauschs nach den Prinzipien der Blockchain verwendet werden. Infolgedessen kann weder das eine noch die anderen einen festen Einkommensstrom für Anleger erbringen; für den Moment sind sie also keine Möglichkeiten für passives Einkommen.

Allerdings hat es schon viele Investoren gegeben, die von Kryptowährungsinvestitionen profitiert haben und die dann ihre Gewinne in die oben beschriebenen Vermögenswerte umwandelten und jetzt die stabilen passiven Einkommensströme genießen.

Alle Bäche fließen in den weiten Ozean

Der durchschnittliche Millionär hat mindestens 7 unabhängige Einkommensströme. Er wird aber nicht gleichzeitig 7 Jobs haben, sonst wäre er wohl kein Millionär! Daher sind die meisten oder gar alle dieser Ströme passiver oder halbpassiver Natur. Schließlich ist passives Einkommen der einzig sichere Weg, um langfristig Vermögen aufzubauen und ein Leben in Ruhe zu führen.

Aufgeregt? Zeit, passives Einkommen zu generieren!

Danke

x