Bern liegt im Herzen der Schweiz und ist eine geschichtsreiche und zugleich moderne Stadt, die Investoren aus aller Welt vielversprechende Möglichkeiten für Immobilieninvestitionen bietet. Dennoch wird sie oft übersehen. In diesem Artikel beleuchten wir die überzeugenden Faktoren, die Bern zu einem idealen Standort für Immobilieninvestments machen und bieten einen Einblick in den besonderen Charme und das unbestreitbare Potential der Stadt. Erweitern Sie Ihr Immobilienportfolio in einer blühenden und faszinierenden Umgebung!

Grund 1: Die Schweizer Wirtschaft – eine der widerstandsfähigsten und stabilsten der Welt

Die Schweiz erfreut sich bei Immobilieninvestoren schon lange grosser Beliebtheit – und das aus gutem Grund. Das Land zeichnet sich durch ein stabiles wirtschaftliches und politisches System aus, das eine wichtige treibende Kraft für den starken Dienstleistungs- und fortschrittlichen Industriesektor ist.

Viele Schweizer Unternehmen (insbesondere im Finanz-, Versicherungs- und Pharmasektor) gehören zu den grössten und bedeutendsten der Welt. Dies treibt die Nachfrage auf dem Mietmarkt an, da immer mehr ausländische qualifizierte Arbeitskräfte in die Schweiz ziehen (was dank neuer Massnahmen des Bundesministeriums für Justiz und Polizei in letzter Zeit viel einfacher geworden ist). Bern stellt in diesem Zusammenhang keine Ausnahme dar.

Bewilligungen für Grenzgänger und Anzahl der meldepflichtigen Kurzaufenthalte im 1. Halbjahr 2023 im Vergleich zum 1. Halbjahr 2022
Quelle: Staatssekretariat für Migration

Nach Angaben des Staatssekretariats für Migration (SEM) wurden zwischen Januar und Juni 2023 41’747 neue Grenzgängerbewilligungen erteilt. Im ersten Halbjahr 2022 waren es noch 38’547. Die Zahl der meldepflichtigen Kurzaufenthalte* ist auf 168’896 gestiegen, verglichen mit 155’570 im ersten Halbjahr 2022.

* Als Kurzaufenthalte gelten Personen, die eine kurzfristige Anstellung bei einem Schweizer Arbeitgeber annehmen, sowie entsandte Arbeitnehmer und selbstständige Dienstleister, die sich maximal drei Monate oder 90 Arbeitstage pro Kalenderjahr in der Schweiz aufhalten.

Im ersten Halbjahr 2023 gingen jedoch nur rund 45% der neuen ausländischen Arbeitskräfte einer kurzfristigen Beschäftigung nach, während 55% eine langfristige Anstellung annahmen. Die stärkste Zuwanderung zum Zweck der Langzeitbeschäftigung wurde in Zweigen des Industriesektors, im Dienstleistungssektor, im Gastgewerbe, aber auch in den Bereichen Planung, Beratung & IT, im Handel sowie im Gesundheitswesen verzeichnet.

Grund 2: Starker Mietmarkt und knappes Angebot

Wie in den meisten Schweizer Städten sind auch in Bern freie Mietwohnungen knapp. Die Nachfrage nach Mietobjekten in Bern liegt deutlich über dem Schweizer Durchschnitt (133 im Vergleich zu 109 im August 2023).

Nachfrageindex für Mietwohnungen in Bern und der Schweiz (2014/02 = 100)
Quelle: Realmatch360.com

Die zunehmende Einwanderung von qualifizierten Arbeitskräften trägt massgeblich zu einer höheren Nachfrage nach Mietwohnungen bei. Während sich die Nachfrage im dritten Quartal 2023 jedoch abgeschwächt hat, dürfte die steigende Zahl altersbedingter Austritte aus dem Arbeitsmarkt die Nachfrage nach ausländischen Fachkräften aufrechterhalten. Folglich wird die Zuwanderung in die Schweiz voraussichtlich hoch bleiben, ebenso wie die Nachfrage nach Mietwohnungen.

Zudem ist der Index der Wohneigentumspreise in der Schweiz in den letzten 50 Jahren kontinuierlich gestiegen, was das Land zu einem erstklassigen Standort für Immobilieninvestments macht.

Grund 3: Die Hauptstadt der Innovation und Nachhaltigkeit

Die Schweiz nimmt auch im Innovationsbereich eine führende Rolle ein. Im European Innovation Scoreboard (EIS) belegt sie den ersten Platz und ist damit offiziell das innovativste Land Europas.

Bern ist nicht nur die politische Hauptstadt des Landes, sondern gilt auch als Hauptstadt der Innovation und der Nachhaltigkeit. Tatsächlich beherbergt Bern zahlreiche Forschungseinrichtungen von entscheidender internationaler Bedeutung. Erwähnenswert sind beispielsweise das Oeschger-Zentrum für Klimaforschung (OCCR) an der Universität Bern und die Wyss Academy for Nature (ein weltweit führendes Forschungszentrum auf dem Gebiet des menschlichen Wohlbefindens und der Natur).

Der Status der Stadt als Zentrum für Forschung und Entwicklung, insbesondere im Bereich Klimawandel, stärkt nicht nur ihren weltweiten Ruf, sondern sorgt auch für ein dynamisches Geschäftsumfeld mit zahlreichen Möglichkeiten für Wachstum und Prosperität.

Dieses günstige Umfeld zieht eine Vielzahl prominenter, renommierter und wohlhabender Persönlichkeiten an, die in der Schweiz nach Investitionsmöglichkeiten suchen. Immobilien, die innovative Lösungen anbieten und auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Investoren zugeschnitten sind, bieten gleich zwei Vorteile: Die Einnahmen, die durch ihre Aufenthalte erzielt werden, und potenzielle Investitionen, wenn sie innovative Perspektiven erkennen.

Grund 4: Starke Tourismusbranche

Zu guter Letzt erfreut sich die Schweiz seit jeher grosser Beliebtheit bei Touristen. Bern gehört zu den Highlights des Landes.

Nach einem kurzen Pandemie-bedingten Rückgang liegen die Touristenankünfte im ganzen Land und auch in Bern mittlerweile wieder auf dem Vor-COVID-Niveau.

Übernachtungen in Bern seit 2019
Quelle: bern.ch

Angesichts der architektonischen und natürlichen Schönheit der Stadt und ihrer vielen Sehenswürdigkeiten ist dies alles andere als überraschend. Die historische Altstadt, umgeben von der strahlend blauen Aare, beeindruckt mit ihrer gut erhaltenen mittelalterlichen Architektur, ihren überdachten Lauben und ihren Brunnen aus der Renaissance.

Das berühmte Berner Münster, die Stadtkirche und eine der bedeutendsten spätmittelalterlichen Kirchen des Landes und das Bundeshaus, Sitz der Schweizerische Parlament (Bundesversammlung) und des Bundesrates. Beides sind natürliche Anziehungspunkte für Touristen auf dem In- und Ausland.

Die Stadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die Berner Alpen, wo einige der berühmtesten Wahrzeichen der Schweiz, wie das Jungfraujoch, der Aletschgletscher und das Alpendorf Lauterbrunnen, liegen. Die Beliebtheit Berns bei Touristen trägt daher sicherlich zu der bereits hohen Nachfrage nach kurz- und langfristigen Mietobjekten bei.

Wie können Sie in Berner Immobilien investieren?

Alle genannten Faktoren unterstreichen Berns Status als äusserst attraktiven und stabilen Standort für Immobilieninvestoren. Kluge Investoren sollten die Stadt im Auge behalten und rechtzeitig handeln, wenn sich attraktive Gelegenheiten ergeben. Wir haben lange nach aussichtsreichen Möglichkeiten für Immobilieninvestitionen mit hohem Wertsteigerungspotenzial in Bern gesucht – und unsere Sorgfalt hat sich ausgezahlt.

Die Liegenschaft befindet sich an der Schauplatzgasse 22, nur einen Steinwurf vom Bundeshaus und dem Berner Bahnhof (dem zweitgrössten der Schweiz) entfernt, und wurde zuvor als Restaurant und Büroräumlichkeiten genutzt. Unsere Mission geht über eine reine Renovierung hinaus: Unsere Vision umfasst einen vollständigen Umbau der Innenräume und die Umnutzung des Gebäudes, um 8 verschiedene Einnahmequellen unter einem Dach zu vereinen und maximale Diversifizierung zu gewährleisten.

Die obersten Etagen werden in erstklassige Wohnungen umgewandelt, die von Le Bijou betrieben werden und sich an Kurzzeit-, Langzeit- und Veranstaltungskunden richten. Dank seines umfangreichen Netzwerks mit über 7’000 aktiven Mitgliedern prognostiziert Moonshot, unser Kooperationspartner bei diesem Projekt, eine Mindestbelegung von 30%, eine perfekte Ergänzung zu unseren Wohnungen in den obersten Etagen.

Im Untergeschoss, im Erdgeschoss und im ersten Stock sowie auf der Innenhofterrasse werden wir einen hochwertigen Coworking-Space schaffen, der auf die Bedürfnisse von C-Level-Führungskräften zugeschnitten ist. Als besonderes und wahrhaft futuristisches Feature wird dieser Raum durch eine raffinierte automatisierte Küche im Erdgeschoss ergänzt, die Coworking-Mieter, Apartment-Gäste und Take-Away-Kunden bedient. Diese moderne Umsetzung von gesundem Fast Food reduziert den Personalaufwand und bietet gleichzeitig einen ganztägigen Service für unsere Gäste.

 

Das Gebäude in Schauplatzgasse 22

Um den Tag mit Networking und Geselligkeit zu verlängern, verwandelt sich das Gebäude ab 18.00 Uhr in einen einzigartigen Social Club, einen Ort, an dem unterschiedliche Köpfe zusammenkommen und grossartige Ideen schmieden. Der Social Club wird regelmässig Veranstaltungen abhalten, bei denen erfolgreiche Wirtschaftsführer, Ikonen und Persönlichkeiten ihr Wissen in Diskussionsgruppen und Vorträgen teilen.

Es wird immer schwieriger, attraktive Immobilieninvestitionen in erstklassigen Lagen zu finden, da die Nachfrage das Angebot offenbar bei weitem übersteigt. Noch schwieriger ist es, Objekte zu finden, die darüber hinaus aussergewöhnliches Potenzial aufweisen.

In diesem Artikel haben wir dargelegt, warum Bern für Immobilieninvestitionen besonders attraktiv ist: Die anhaltend hohe Nachfrage nach Mietobjekten, der Status der Stadt als politische Hauptstadt der Schweiz sowie als wichtiger Innovations- und Wirtschaftsstandort und die Attraktivität für Touristen sind Schlüsselfaktoren, die in anderen Schweizer Städten nur selten zu finden sind.

Dass wir die Stadt Bern erneut für eines unserer jüngsten Immobilienprojekte ausgewählt haben, verwundert daher nicht. Wir raten allen klugen Investoren, sich die zahlreichen Möglichkeiten für Immobilieninvestments, die ihnen die Stadt Bern bietet, genauer anzusehen.

Start Investing Demo Buchen