„Die beste Investition der Welt ist die Erde selbst.“ – Louis Glickman

Schon lange vor Aktien und Obligationen haben Immobilien den Menschen geholfen, ihr Vermögen zu vermehren und über Generationen hinweg zu erhalten. Auch heute ist dies nicht anders. Laut einer aktuellen Umfrage von Knight Frank sehen 46% der Bankiers und Vermögensverwalter Immobilien als beste Investmentmöglichkeit. In Anbetracht der aktuell hohen Inflation und der hohen Zinssätze dürfte dies kaum überraschen. Die Beliebtheit von Immobilien ist zudem auf die geringe Volatilität von Immobilien, die Aufwärtstendenz der Preise und auf die positive Korrelation mit der Inflation zurückzuführen.

Allerdings ist nicht jedes Stück Land gleichermassen gut als Anlage geeignet. Möchten Sie lieber in New York oder Neu-Delhi investieren? Zum Glück müssen Sie nicht allzu weit in die Ferne blicken, um einige der besten Immobilieninvestitionen der Welt zu finden.

Die Vorteile einer Investition in der Schweiz

Die Schweiz bietet atemberaubende Landschaften und ein stabiles politisches und wirtschaftliches Umfeld. Noch wichtiger ist jedoch, dass Schweizer Immobilien eine Erfolgsbilanz mit starker Performance bei geringer Volatilität aufweisen.

In den letzten 20 Jahren erzielte der Schweizer Immobilienmarkt im Vergleich zum US-Immobilienmarkt eine durchschnittliche Jahresrendite von rund 11% bei einer 2,59-fach niedrigeren Quartalsvolatilität.* Während viele Märkte einen Preisrückgang verzeichneten, stiegen die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen im Jahr 2022 in der Schweiz um 4,3%.

* Die Berechnungen wurden anhand des SXI Real Estate® Fnds Broad TR (SWIIT) für den Schweizer Immobilienmarkt und des Dow Jones U.S. Real Estate Index (DJUSRE) für den US-Immobilienmarkt durchgeführt.

Diese stabilen Renditen werden durch die hohe Qualität der Schweizer Wohnimmobilien, die starke Nachfrage und das begrenzte Angebot angetrieben.

„Jemand, der in wohlhabenden und wachsenden Gemeinden in ausgesuchte Immobilien investiert, beschreitet den sichersten Weg zur Unabhängigkeit.“ – Theodore Roosevelt

Investieren in einzelne Deals

Was wäre, wenn Sie, anstatt sich in einen verwalteten Fonds einzukaufen, der einen Durchschnitt seiner Immobilieninvestitionen liefert, die besten Schweizer Immobilieninvestitionen herauspicken und trotzdem von der Kaufkraft eines Fonds profitieren könnten? Schon Warren Buffett sagte, dass Sie schneller Vermögen aufbauen, wenn Sie sich auf die richtigen Vermögenswerte konzentrieren.

Nun, es gibt einen Weg. Nach Schweizer Recht kann ein Anlageverwalter eine individuelle Anlagemöglichkeit identifizieren, sich Kapital von einer Gruppe von Anlegern beschaffen und dann ein spezielles Anlageinstrument (ein SPV beziehungsweise eine Zweckgesellschaft) gründen, um das Investment zu tätigen und zu halten.

Investoren erhalten für ihr Geld Anteile oder Beteiligungen am SPV, die der SPV nicht für andere Zwecke verwenden kann. Anleger können aus dem SPV aussteigen und die Rendite aus der Investition erzielen, indem sie ihre SPV-Anteile verkaufen.

Neben der gezielten Fokussierung auf die besten Immobilienangebote bieten individuelle Deals mit SPVs noch einige weitere Vorteile. Dazu gehören:

  1. Bessere Kontrolle
    Durch die Investition in einzelne Deals haben Anleger eine grössere Kontrolle über ihr investiertes Geld und können sich dafür entscheiden, nur in Deals zu investieren, die ihren spezifischen Anlagezielen, Werten und ihrer Risikobereitschaft entsprechen. Sie profitieren von einer grösseren Transparenz bei der Verwaltung des Objekts.
  2. Diversifizierung
    Das Hinzufügen eines einzelnen Deals mit seinen einzigartigen Merkmalen zu einem bestehenden Portfolio kann Anlegern eine grössere Diversifizierung bieten als eine Investition in einen allgemeineren Fonds.
  3. Niedrigere Gebühren
    Die Investition in einzelne Deals kann im Vergleich zu traditionellen Anlageinstrumenten wie Investmentfonds oder börsengehandelten Fonds (ETFs) mit niedrigeren Gebühren verbunden sein, da in der Regel weniger Vermittler am Investmentprozess beteiligt sind.

Beachten Sie dabei, dass die Investition in einzelne Deals mit eigenen Risiken und Herausforderungen verbunden ist. So gibt es beispielsweise eine geringere Liquidität im Vergleich zum öffentlichen Investitionsmarkt und potenzielle Schwierigkeiten, geeignete Investitionsmöglichkeiten zu finden. Es besteht jedoch die Chance, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in äusserst rentable Immobilien zu investieren.

Von welchen Deals sprechen wir? Lassen Sie es uns herausfinden.

Individuelle Immobilienprojekte von Le Bijou

Le Bijou identifiziert hochwertige Standorte und schafft technologiegestützte Wohnungen, die für die Investoren das ganze Jahr hindurch beeindruckende Cashflows generieren. Wir betreuen Hotelgäste, wohlhabende Langzeitmieter und hochrangige Führungskräfte von Unternehmen.

Hier sind einige weitere Details zu unseren bestehenden Angeboten.

1. Bahnhofstrasse 89, 8001 Zürich

Zürich ist der ideale Markt, um in Immobilien zu investieren. Als eines der führenden Finanz- und Wirtschaftszentren Europas zieht die Stadt viele Investoren an und geniesst eine besonders hohe Nachfrage. Trotzdem ist das Angebot aufgrund strenger Bauzonengesetze und eines Mangels an verfügbarem Bauland begrenzt.

Das Projekt an der Bahnhofstrasse 89/Schützengasse 14a erfreut sich einer der besten Lagen der Stadt. Das Objekt befindet sich nur wenige Schritte von unzähligen Luxusboutiquen, Geschäften, Restaurants und Top-Konzernen entfernt. Darüber hinaus ermöglicht die flexible Architektur die Anpassung an alle Marktanforderungen. Von 49 Einheiten in Junior-Suite-Grösse und grossen Suiten-Buyouts bis hin zu Veranstaltungsräumen ist alles vorhanden.

Für das Projekt wird eine durchschnittliche Rendite von bis zu 22,22% p.a. (A-Aktien) und bis zu 15,54% p.a. (B-Aktien) prognostiziert.

Da die Immobilie vom Eigentümer gepachtet wird, sind Investoren nicht dem Druck von Zinserhöhungen ausgesetzt. Le Bijou mietet das Gebäude seit über 40 Jahren und trägt daher nicht die typischen Risiken traditioneller Immobilien.

2. Schauplatzgasse 22, 3011 Bern

Bern liegt nur 95 Kilometer von Zürich entfernt und ist die Hauptstadt der Schweiz. Obwohl Bern kleiner ist als Zürich, Genf, Basel und Lausanne, wurde die Stadt kürzlich von Expats zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt (neben Kopenhagen). Sie bietet alle Dienstleistungen einer internationalen Stadt, ohne die Hektik der grösseren Nachbarstädte. Von ihren überdachten Lauben bis zum UNESCO-Weltkulturerbe ist sie charmant und überzeugt durch ein entspanntes Flair.

Das Projekt an der Schauplatzgasse 22 geniesst eine hervorragende Lage in der Nähe vieler Schweizer Regierungsgebäude, Luxusboutiquen, Geschäfte, Restaurants und Unternehmenshauptsitzen.

Le Bijou wird im obersten Stockwerk Wohnungen betreiben, während die unteren Stockwerke für Coworking-Spaces, Besprechungsräume, virtuelle Büros und automatisierte Gastronomie genutzt werden. Insgesamt wird das Projekt acht Einnahmequellen unter einem Dach vereinen.

Es wird eine durchschnittliche Rendite von bis zu 14,93% p.a. (A-Aktien) und bis zu 10,44% p.a. (B-Aktien) prognostiziert.

Fazit

Viele vermögende Privatpersonen haben ihr Vermögen durch individuelle Immobiliengeschäfte aufgebaut. Sie haben einzigartige Gelegenheiten und Kontakte genutzt, um ihr Vermögen zu mehren. Eine ähnliche Möglichkeit bieten einzelne Immobiliengeschäfte über SPVs.

Die Le Bijou-Apartments in Zürich und Bern bieten angesichts der steigenden Inflation und volatilen Renditen von Aktien und Obligationen starke Renditen und Stabilität. Aber das ist erst der Anfang.

Bei Le Bijou entwickeln wir unser Betriebsmodell weiter, um unsere fachkundigen Augen auf neue potenzielle Standorte zu richten. Investoren, die sich genauso leidenschaftlich für Immobilien interessieren wie wir und gemeinsam mit uns ihre Rendite steigern wollen, sind herzlich eingeladen, uns auf diesem Weg anzuschliessen.

Start Investing Demo Buchen